Licht-im-Terrarium: Literaturdatenbank

WIKINDX Resources

Allen, M. E., Oftedal, O. T. & Horst, R. L. (1996) Remarkable differences in the response to dietary vitamin D among species of reptiles and primates: Is ultraviolet B light essential? Holick, M. F. & Jung, E. G. (Eds.), Biologic Effects of Light 1995 Berlin. 
Resource type: Book Article
BibTeX citation key: Allen1996
View all bibliographic details
Categories: Englisch = English
Keywords: Reptilien = Reptiles, Ultraviolett = Ultraviolet, Vitamin D = Vitamin D
Creators: Allen, Holick, Horst, Jung, Oftedal
Publisher: Walter de Gruyter (Berlin)
Collection: Biologic Effects of Light 1995
Meine Sichtweise (Keine vollständige Zusammenfassung des Artikels! Meine Meinung muss nicht mit der Meinung der Autoren übereinstimmen! Bitte lesen Sie auch die Originalarbeit!)     

Ziel der Arbeit war es, die UVB- und Vitamin D3 Anforderungen von Reptilen zu untersuchen.

 

 

In einer ersten Studie wurden junge Leopardgeckos (Eublepharis macularius) und Große Taggeckos (Phelsuma madagascariensis) 255 Tage lang unter fünf verschiedenen Bedingungen gehalten:

  1. Mit Beleuchtung durch Leuchtstoffröhren GE Chroma 50 und GE blacklight F40. Die Schwarzlichtröhre wird als schwache UVB-Lampe beschrieben und auf
    Heimchen bestäubt mit einer kommerziellen Vitamin- und Mineralstoffmischung (Pervinal,  Thayer  Laboratories), die Kalzium aber kein Vitamin D3 sondern nur Vitamin D2 enthielt (unbekannte Dosis).
    Analyse der Heimchen: 1,23 % Kalzium
  2. keine Beleuchtung außer normale Raumbeleuchtung
    Heimchen bestäubt mit wenig Kalzium
    Analyse der Heimchen: 0,20 ± 0,01 % Kalium, 319 IU/kg Vitamin D3
  3. keine Beleuchtung außer normale Raumbeleuchtung
    Heimchen bestäubt mit wenig Kalzium und Vitamin D3
    Analyse der Heimchen: 0,20 ± 0,01 % Kalium, 720 IU/kg Vitamin D3
  4. keine Beleuchtung außer normale Raumbeleuchtung
    Heimchen bestäubt mit Kalzium
    Analyse der Heimchen: 0,84 ± 0,04 % Kalium, 319 IU/kg Vitamin D3
  5. keine Beleuchtung außer normale Raumbeleuchtung
    Heimchen bestäubt mit Kalzium und Vitamin D3
    Analyse der Heimchen: 0,86 ± 0,04 % Kalium, 720 IU/kg Vitamin D3

Bei den Taggeckos starben alle Tiere bis auf eines der Gruppen 2-5, das überlebende Tier war im Wachstum deutlich zurückgebliebe und hatte weiche Knochen. Die Tiere der Gruppe 1 schienen normal, sie hatten einen 25-OHD-Blutspiegel von 40 nmol/l.

Bei den Leopardgeckos überlebten alle Tiere. Die 25-OHD-Blutspiegel waren: 25 nmol/l, nicht-detektierbar, 21 nmol/l, 12 nmol/l und 102 nmol/l in den Gruppen 1-5. Die Knochendichte aller Gruppen mit hohem Kalziumanteil in der Nahrung (1,4,5) war vergleichbar und gut.

 

 

 

In einer zweiten Studie wurden einjährige Grüne Leguane (Iguana iguana) untersucht. Die Tiere wurden unter drei verschiedenen Lampentypen gehalten. Die Nahrung wurde supplementiert, jedoch nicht mit Vitamin D3.

  1. 2 x GE Chroma 50 (UVB 1,3 µW/cm², UVA 6,5 µW/cm² in 60 cm) jeweils direkt auf dem Terrarium (51 cm hoch)
  2. 1 x GE Chroma 50, 1 x GE blacklight F40 (UVB 0,6 µW/cm², UVA 360 µW/cm² in 60 cm) jeweils direkt auf dem Terrarium (51 cm hoch)
  3. 1 x GE Chroma 50, 1 x Sylvania 2096 100% (UVB 51 µW/cm², UVA 84 µW/cm² in 60 cm, maximale Emission des Leuchtstoffs bei 313 nm) in 15 cm Abstand zum Terrarium

Nach 18 Wochen waren die 25OHD-Blutspiegel der Gruppen 1 und 2 ca. 240 ng//ml, die der Gruppe 3 ca. 350 ng/ml. Als Vergleich geben die Autoren an, dass bei Tieren in Freilandhaltung in Costa Rica 150 ng/l und bei Tieren in einem anderen Zoo bei Supplementierung mit 5000 IU/kg Futter Werte bis 400 ng/ml gemessen wurden.

Anschließend wurden die Lampen entfernt und die Tiere mit 2600 IU Vitamin D3 pro kg Futtermasse supplementiert. 72 Tage später waren die Blutwerte auf ca. 100 ng/ml in Gruppe 1 und 2 und 120 ng/ml in Gruppe 3 gesunken.

Im Anschluss daran wurden die Tiere mit 2400 IU Vitamin D3 pro kg Futtermasse supplementiert und ohne UV-Beleuchtung gehalten. Zwei Jahre später starben die Hälfte der Tiere und zeigten demineralisierte Knochen. Die Blutwerte der gestorbenen Tiere und andere Tiere der Studie oder die unter ähnlichen Bedigungen gehalten wurden, hatten 25OHD-Blutwerte unter 5 ng/ml. Nach 27 Tagen unter UVB-Beleuchtung mit Sylvania 2096-Lampen, waren die 25OHD-Blutwerte bei 300 ng/ml.

 

 

 

 

wikindx 5.3.2 ©2018 | Total resources: 1064 | Username: -- | Bibliography: WIKINDX Master Bibliography | Style: Associação Brasileira de Normas Técnicas (ABNT) | Database queries: 52 | DB execution: 0.04363 secs | Script execution: 0.09914 secs